E-Teaching-Kompetenz

Lehrende sind immer mehr gefordert den steigenden Ansprüchen im Hinblick auf Kompetenzorientierung und Technik im Sinne von E-Learning gerecht zu werden.

Um den Anspruch der Kompetenzorientierung in der Konzeption von Curricula, dem didaktischen Design von Lehrveranstaltungen und dem methodischen Einsatz von E-Learning gerecht werden zu können, ist es erforderlich, dass Lehrende, Modulverantwortliche und Studiengangsleitungen selbst über entsprechende Kompetenzen verfügen.

E-Teaching-Kompetenz. Competence Generation. Christiana Scholz

Der Beitrag „E-Teaching-Kompetenz“ im Tagungsband zum 5. Tag der Lehre an der FH St.Pölten am 20.10.2016 „Kompetenzorientiert Lehren und Prüfen. Basics – Modelle – Best Practice“ zeigt auf, dass die E-Teaching-Kompetenz Lehrender ein erfolgsentscheidender Faktor für die Kompetenzentwicklung Lernender bzw. Studierender mittels E-Learning ist. Zwei wesentliche Eckpfeiler machen nicht nur die Umsetzung kompetenzfokussierter E-Learning-Konzepte zu einer Herausforderung, sondern auch die Entwicklung der E-Teaching-Kompetenz der in der Lehre tätigen Akteurinnen und Akteure und zwar: Der aktive Einsatz webbasierter Tools regt nachweislich Interaktion sowie informelle Lernprozesse an und ermöglicht somit intendierte Kompetenzentwicklungsprozesse. Daneben ist die Erreichung von Kompetenzzielen nur durch Beobachtung in realen Handlungssituationen möglich.

Um mit neuen Medien angereicherte innovative E-Learning-Konzepte in einer Bildungseinrichtung zu etablieren und einem darin verankerten qualitativ hochwertigen Anspruch von Kompetenzorientierung in der Konzeption von Curricula und Lehrveranstaltungen gerecht werden zu können, müssen die Lehrenden über entsprechende E-Teaching-Kompetenzen verfügen. Der diesbezüglich oftmals erforderliche Entwicklungsprozess ist sorgfältig und zielgerichtet zu konzipieren und konsequent zu begleiten.

Am Ende des Beitrages werden praxiserprobte Handlungsempfehlungen zur Entwicklung von kompetenzorientierter E-Teaching-Kompetenz von Lehrenden vorgestellt.

Kompetenzorientiert Lehren und Prüfen – Basics – Modelle – Best Practices: Tagungsband zum 5. Tag der Lehre an der FH St. Pölten am 20.10.2016

Auch interessant:

Wie digitale Technologien die Erwachsenenbildung verändern. Zwischen Herausforderung und Realisierung | http://erwachsenenbildung.at/magazin/

Technik, Kritik, Methodik: Herausforderungen an Medienpädagogik heute | https://m.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/242599/technik-kritik-methodik-herausforderungen-an-medienpaedagogik-heute

 

Blogbeitrag von Christiana Scholz

[GO TO COMPETENCE GENERATION: strategieorientiertes KOMPETENZManagement | praxisrelevante KOMPETENZdiagnostik | nachhaltige KOMPETENZentwicklung]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s